Warenkorb: 0 Artikel,
Der Warenkorb ist leer.
  EUR

Währung ändern

Sprache ändern



Druckverfahren


99edition / GICLÉE PIGMENT DRUCK auf Hahnemühle FineArt Baryta 320 g/m² Papier

Der Glicée Pigment Druck ist besonders für farb- und detailreiche Bilder geeignet. Es handelt sich dabei um ein rasterloses Print-On-Demand Tintendruckverfahren, welches eine Alternative zur Lithographie darstellt. Seine sehr hohe Auflösung führt zu einer extremen Detailgenauigkeit und einem hohen Nuancenreichtum, Kontrast und Sättigungsgrad der Farbe. Aufgrund der speziell pigmentierten Tinten können sehr viel mehr Farbabstufungen wiedergegeben werden als bei herkömmlichen Druckverfahren. Die Haltbarkeit der Pigmenttinten ist hervorragend und genügt höchsten konservatorischen Ansprüchen. Giclée Pigment Drucke werden bei uns ausschließlich auf EPSON Druckern gefertigt. Für die Drucke verwenden wir das Papier Baryta Fine Art von Hahnemühle, dass sich aufgrund seiner unempfindlichen Oberfläche auch für ungeschützte Prints eignet. Die Oberflächenstruktur (matt oder glänzend) bestimmt der Künstler.

Druckverfahren

99edition / C-PRINT

Der Begriff C-Print geht auf das Mitte der 1950 Jahre von Kodak eingeführte chromogene Papier Type-C zurück. In der heutigen Zeit wird der Begriff relativ allgemeingültig für Druckverfahren verwendet in denen die Reaktion zweier Chemikalien verschiedene Farbschichten hervorbringt, die das Bild entstehen lassen. Hierbei wird die analoge oder digitale Bildinformation mittels Belichtung auf das Papier gebracht. Während des Verarbeitungsprozesses reagieren farbempfindliche Emulsionsschichten im Papier entsprechend der Farbinformationen des Negativs oder der digitalen Datei mit dem Licht. Aus den verschiedenen Farbtonschichten setzt sich das ganzfarbig wirkende Bild auf dem Papier zusammen. Unsere C-Prints werden mit dem Lambda Laserbelichter oder dem OCE Light Jet gefertigt. Im Belichtungsverfahren schießt ein Laser die Lichtfarben Rot, Grün und Blau entsprechend der Bilddatei auf die entsprechend sensibilisierten Schichten des Papiers. Das so belichtete Papier wird nun auf herkömmliche Weise entwickelt. Die Haltbarkeit von C-Prints wird auf ca. 70 Jahre geschätzt.